Donnerstag, 19. Juni 2014

nur noch 6 von 7 kostenlosen ebooks

Heute gibt es   Koround  das bedeutet vielleicht Kopfkino   aber erst ab 18 Jahren.  
Und ein bisschen Nachdenklichkeit über  Java,   aber nicht die indonesische Insel. 
Eine   Kurze Lunte  in Berlin nennt man diejenigen die denken in der Hölle sind immer die anderen. 
Nicht alle waren Schweine  die in der  alten Villa   wohnten. 

In diesem Sinne... Es gilt wie immer ob das Buch noch kostenlos ist .




Genre Erotik 
80 Printseiten 
Noch keine Leserstimmen 

Unter 18 Jahren nicht geeignet!
Ungewöhnliche Helden, harte, erotische BDSM-Szenen und eine überraschende Handlung sind die Zutaten für ein Lesevergnügen der anderen Art. Exklusiv für den Kindle. Entspricht ca. 80 Druckseiten.
 Wie wäre es, wenn „Fifty Shades of Grey“ einmal anders herum funktionieren würde? Wenn eine unfassbar wohlhabende, äußert attraktive Jägerin einen Mann als Beute erwählt und ihn mit Haut und Haaren verschlingt? Wenn er schüchtern ist und sie erfahren




Genre IT 
264 Seiten 
Noch keine Leserstimmen 

Kurzbeschreibung 
Dieses Buch sticht mit seinen Praxisnahen Programmbeispielen in JavaScript hervor. Selbige finden auch auf großen Internetseiten oder Portalen Verwendung. Aber auch einige, die es noch nicht im Internet gibt. 
So zum Beispiel: automatischer Dateiupload, durchlaufende Slideshow, Schieberegler, Drag and Drop Funktion und WYSIWYG Editor. Und das alles nur mit JavaScript und zwar ohne HTML 5 beziehungsweise JQuery oder ähnlichen. Weiter werden Grundlagen und Handwerkszeug beschrieben, die zum Verstehen der Beispiele gebraucht werden. So zum Beispiel DOM, AJAX, Json und so weiter. Es werden allerdings Grundkenntnisse in HTML/ CSS vorausgesetzt. Als letztes rundet ein kleiner Exkurs zum Thema Sicherheit das Buch ab. 

WICHTIG: Die 2. Auflage ist jetzt verfügbar. Der gesamte Text wurde von einem Lektor korrigiert. 
Das Layout wurde komplett überarbeitet. U.a. werden jetzt die Tabellen im Ebookreader korrekt angezeigt. 
Außerdem wurden die Quelltexte bzw. Kapitel nochmals geändert. 
Viel Spaß beim Lesen der 2. Auflage. 
(geschrieben am 13.02.14) 





Die in der Hölle sind immer die anderen Vorsicht nicht mehr kostenlos. Jetzt 3,17€

Genre Thriller 
259 Seiten
Wieder kostenlos .

5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne: (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)

Leserstimmen 
Neben der Dramaturgie als solches sind die Dialoge sehr gelungen. Der Autor arbeitet überwiegend ohne störende Beifügungen, wodurch sich sehr rasante Wortwechsel ergeben.
Das Springen innerhalb verschiedener Zeitformen und die konsequente Einhaltung der alten Rechtschreibung mögen anfangs ein wenig irritierend wirken, dieses Gefühl tritt aber schnell in den Hintergrund, da rasch erkennbar wird, dass der Autor sehr bewusst so verfährt.
Wer sich also einen spannenden, gekonnt geschriebenen und recherchierten Roman zu Gemüte führen will, ist mit „Die in der Hölle sind immer die anderen“ sehr gut bedient.

Die geschichte ist richtig krass spannend, es lässt sich sehr gut flüssig und schnell lesen. Es gibt szenen wo mir die Tränen kamen aber auch szenen wo ich eine kurze pause einlegen musste um die kranken brutalen szenen erst einmal einsacken zu lassen.
Der Protagonist michael hat mich mit seiner art als ehrgeizigen perfektionisten und als Rächer sehr beeindruckt.
Das buch ist ein absolutes kopfkino!! Normalerweise bin ich eher ein fan von liebesbüchern aber dieses buch hat mich sowas von umgehauen das ich einfach nicht mehr aufhören konnte weiter zu lesen. Die geschichte ist richtig richtig fesselnd.

Kurzbeschreibung 
Ein psychologischer Thriller der Extraklasse für Leute, die alles wollen: Realismus, Spannung und große Literatur .

Saarbrücken 1992: Der neunjährige Florian Weigandt verschwindet auf dem Weg zur Schule. Monate später wird seine skelettierte Leiche im Wald gefunden. Schnell stellt sich heraus, daß es sich um ein Sexualverbrechen handelte und daß Florian vor seinem Tod mißbraucht und gefoltert wurde. Kommissar Christian Schirra, ein tougher Ex-Fremdenlegionär, ermittelt gegen den Widerstand von Vorgesetzten und Politikern und spürt den Täter in Leipzig auf. In einem Skandalprozeß wird dieser von einer brillanten Anwältin verteidigt und zu einer lächerlichen Strafe verurteilt. Von Juristen, Politikern und Freunden im Stich gelassen, verlieren die Weigandts in einer unaufhaltsamen Abwärtsspirale Vermögen, Jobs und Gesundheit. Insbesondere Florians Vater kann den Tod seines einzigen Kindes nicht verwinden. Noch im Gerichtssaal schwört er Rache. 

Zehn Jahre später - der Täter ist längst aus dem Gefängnis entlassen - bekommt er in einer Winternacht Besuch von einem Vater, der haarklein wissen will, was mit seinem Sohn in dessen letzten Stunden geschehen ist. Und der nur einen Gedanken kennt: Vergeltung. Eine Nacht lang konfrontiert der Vater des Opfers den Täter erbarmungslos mit seiner Tat. Und der Täter ist keineswegs der einzige, den der Vater im Visier hat. 





Genre Thriller 
196 Seiten 
Noch keine Leserstimmen 

Kurzbeschreibung 
Eine attraktive Frau und ein augenscheinlicher "Prinz" begegnen sich in einem Lokal. Ihr Wein ist lieblich und sein Bier ist gekühlt, während er ihr schmeichelt. Zu fortgeschrittener Stunde bestellen sie sich ein Taxi und fahren gemeinsam zu ihr. Es ist offensichtlich, was dieser Abend für die beiden bereithält. Doch plötzlich bekommt sie einen Anruf und die Stimmung kippt. Folgend hat sie eine kurze Lunte und greift zur Machete. Was sich nun abspielt, ist das Ergebnis eines schleichenden Prozesses, der sich schon in der Zeit des Kalten Kriegs entwickelt hat.

Mit diesem Buch führt der Autor seine Leser noch einmal in die Zeit des Kalten Krieges zurück und angesichts der derzeitigen politischen Ereignisse in der Ukraine haben diese sogar mahnende Aktualität, genau wie sexueller Missbrauch an Kindern, denn Lence legt seinen anklagenden Finger auch in diese gesellschaftliche Wunde.




Nicht alle waren Schweine

Genre Biographie
126 Seiten
Noch keine Leserstimmen

Kurzbeschreibung
Tamara Webber schildert in schonungsloser Weise, wie sie die Jahre im größten Frauengefängnis der DDR verbrachte.
Trotz ihres Delikts – Diebstahl am Volkseigentum – befasste sie sich die meiste Zeit mit Politischen im Gefängnis. Mördern und Schwerverbrechern versuchte sie, aus dem Weg zu gehen.
Für die DDR und die dortige Wachmannschaft gab es keine Politischen. Für sie waren alle Kriminelle. Kriminelle waren dafür bekannt, dass sie für die Mitarbeit bei der Stasi angeworben wurden.
Auch Tamara wird angeworben, doch sie dreht der Stasi ein Schnippchen.
Mit Ach und Krach kommt sie nach 63 Monaten frei.
Sie freut sich und will zu Hause einen Neuanfang beginnen. Aber auch zu Hause wartet die Stasi auf sie. Es ist Major Gert Kleinert, den sie schon von Hoheneck kennt. Angeblich will er ihr helfen, einen Neuanfang zu beginnen.
Tamara ist sich unsicher. Sie hat bei der ganzen Sache ein komisches Gefühl.
Und dann kommt der 9. November 1989. Tamara zögert nicht lange. Sie nutzt die Gunst der Stunde und flieht heimlich in den Westen. Doch die Stasi ist ihr auf der Spur …

Ein authentisches Bekenntnis.
Verschiedene Namen wurden aus datenschutzrechtlichen Bestimmungen geändert.


Die alte Villa

Genre Mystery Roman
412 Seiten
Wieder kostenlos.
Durchschnittliche Kundenbewertung

5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne: (0)
1 Sterne:
 (1)




Leserstimmen
Wer sich für Metaphysik interessiert und die Mystik liebt, gemixt mit ein bisschen Erste Liebe und Krimi,für den ist dieses Buch genau richtig.
...Aber steckt nicht in jeder Frau ein bisschen Hexe?
Ich wünsche allen zukünftigen Leserinnen, aber auch Leser, viel Freude beim Erkunden der "Alten Villa".


In diesem Buch geht es um Hexerei, Mystik und Magie. Aber dennoch nicht wie einem typischen Fantasyroman. Die Sprache ist sehr einfach, mit kurzen Sätzen. Sie kommt schnell zur Sache, erzählt direkt, einfühlsam und zieht die Geschichte nicht unnötig in die Länge. Das Buch behandelt die erste Liebe, Misstrauen, Neugierde und den Hexenkult.
Das Buch ist mit 413 Seiten schnell durchgelesen. Auch dank dem Schreibstil, welcher fesselt und Lust auf mehr macht. Zielgruppe sind eher Jugendliche, aber auch junggebliebene Erwachsene, die Interessea an Hexerei haben.Die Personen sind interessant geschrieben, man lernt ein junges Mädchen kennen, das eigentlich nur versucht erwachsen zu werden und ihren eigenen Weg sucht.

Ganz toll finde ich die Art und Weise, wie der alte Hexenkult mit der neuen Welt verbunden wird. Früher galt der Hexenkult als Böse und furchteinflößend. Doch dies nur, weil die Menschen es nicht verstanden. Dieses Buch erzählt von Hexen, wie man sie sich heute vorstellt - Kräuterheilkunde, Naturverbundenheit und ein Glaube an die innere Kraft

Kurzbeschreibung
Seit 300 Jahren scheint ein altes Herrenhaus über die Bewohner einer Kleinstadt 'im Bergischen' zu wachen. Hier wohnt die 17jährige Rebecca mit ihrer Familie. Rebecca ahnt nicht, wie eng sie mit dem Haus und seinen ehemaligen Bewohnern verbunden ist.

Nachdem die Gymnasiastin von einer Hexenverbrennung träumt, überschlagen sich die Ereignisse. Sie macht zahlreiche zum Teil verstörende Bekanntschaften und taucht tief in ihre eigene Familiengeschichte ein, die sie teils bis ins tiefste Mittelalter zurückführt. Welche Rolle spielt ein neuer Lehrer? Kann sie dem Studenten Torsten trauen und was bedeuten recht merkwürdige Zeichen, die sie auf einigen Grabsteinen auf dem Friedhof ihrer kleinen Heimatstadt 'im Bergischen' entdeckt? Recht bald schon erhält sie 'zauberhafte' Unterstützung von Maja und Tamara, so dass das Abenteuer beginnen kann!