Sonntag, 11. November 2012

Telekom-Vorstand Reinhard Clemens will eine Anti Hacker Gesellschaft gründen

Für die gesamte IT-Branche und der Telekom sind Angriffe von Hackern zu einem riesigen Problem geworden. "Vor ein paar Jahren haben wir rund 10.000 Angriffe pro Tag gezählt, jetzt sind wir bei 100.000", sagte Clemens. Zudem seien virtuelle Schädlinge immer ausgefuchster programmiert. "Viren haben selber so viel Intelligenz, dass sie sich in Unternehmensnetzwerken die wichtigen Daten eigenständig suchen." Der Verfassungsschutz beziffert den jährlichen Schaden durch elektronische Spionage auf etwa 50 Mrd. Euro.

Richard Clemens will daher mit einigen Wettbewerbern ein Unternehmen gründen welches zur Aufgabe hat Cyberattacken abzuwehren. 

Vielleicht hilft das neue Unternehmen russische und chinesische Android Marktplätze sauber zu halten. 
Ich habe keine Lust mehr auf die Gerüchte Android wäre verseucht.