Mittwoch, 15. Januar 2014

Acht kostenlose ebooks.

Wie immer gilt es zu prüfen ob die Bücher noch kostenlos sind.


1. Mein Freund Tutenchamun

Genre historischer "Jugend Roman "
147 Seiten
Drei  sehr gute Rezensionen
Leserstimmen
"Dieses Buch ist als Buch für Kinder (ca. 10 bis 12 Jahre) anzusehen. Sie schildern die Verhältnisse im alten Ägypten zur Zeiten Tutenchamum, also die Macht und Herrscherstrukturen am Hof. Götter und Totenkultur wird auch behandelt im Rahmen einer Geschichte. "

"sehr unterhaltsam zu lesen. gut geschrieben es wird beim lesen nicht langweilig , spannend aber nicht reißerisch. Eìne gute Wahl."


Kurzbeschreibung
 Staub wirbelte hoch. Pferde wieherten laut auf, und Herkos sah den Streitwagen auf sich zu rasen.
Der Wagen hob sich dunkel gegen die im Osten aufgehende Sonne ab und raste Richtung Westen.
Der Westen – das war für die Bewohner Ägyptens ein anderes Wort für Totenreich. Denn im Westen ging die Sonne unter. Sie starb ebenso wie der Mensch, verschwand am Abend hinter dem Horizont und weilte dann in der Nacht im Totenreich, ehe sie am Morgen im Osten wieder aufging.
Die Westlichen nannte man deshalb auch die Toten – und obwohl der zehnjährige Herkos kein Ägypter war und auch nicht an die Götter dieses Landes glaubte, wurde ihm nun, beim Anblick des Streitwagens doch ganz anders.
Konnte es vielleicht sein, dass der Totengott gekommen war, ihn zu holen?


2. Timbonäs

Genre Liebesgeschichte
193 Seiten

Kurzbeschreibung
Ausgelöst durch chaotische Zustände in den Öl exportierenden Ländern kommt es zu einer Weltwirtschaftskrise, wie sie in diesem Ausmaß noch nie vorgekommen ist. Die Versorgung mit Lebensmitteln und Treibstoffen bricht völlig zusammen. Es kommt zu Plünderungen und Ausschreitungen.
Bundeskanzlerin Waagenknecht und mehrere Minister fliehen aus Berlin in den Regierungsbunker in der Eifel.
Kjell, ein Hamburger Investmentbanker, sieht in der Stadt keine Zukunft mehr und flieht nach Mittelschweden auf den verlassenen Bauernhof seiner Vorfahren.


3. Morbus Dei

Genre Historischer Roman
297 Seiten
Taschenbuch
Noch immer kostenlos. Wegen der vielen guten Stimmen und weil ich es demnächst auch lesen werden stelle ich es zum zweiten Mal vor.
Durchschnittliche Kundenbewertung


5 Sterne:
 (44)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne: (0




Leserstimmen
"Von Beginn an wird man in einen Bann gezogen, der bis zum Schluß nicht nachlässt. Gut geschrieben mit packenden Bildern. Bin schon gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird. Auch als Film gut vorstellbar!"

" Ein Stern wird abgezogen, weil, wie auch von mind. einem anderen Rezensenten angemerkt,einiges unlogisch ist bzw. nicht aufgeklärt wird. Trotzdem: Das Buch hinterlässt einen stundenlangen Eindruck, das kann man heute nicht mehr von vielen Texten sagen."

"Der Schreibstil ist wirklich gut gelungen. Kurze, in sich abgeschlossene Kapitel und ein sehr flüssiger Schreibstil machen das Lesen zu einer wahren Freude. Morbus Dei gehört sicher zu den wenigen Büchern, die man als kleine Juwelen in den heimischen Buchregalen hortet."

"Ich muss gestehen ich war wirklich positiv überrascht von Morbus Dei. Schon lange habe ich kein so spannendes, düsteres und interessantes Buch mehr gelesen wie dieses."



Kurzbeschreibung
Ein Buch wie ein guter Film: Matthias Bauer und Bastian Zach erzählen eine Geschichte voller Spannung, Dramatik und Emotionen:
Ein einsames Bergdorf vor 300 Jahren: Von einem Schneesturm überrascht, verschlägt es den Deserteur Johann List in diese abgeschiedene, von Furcht und Aberglaube beherrschte Gegend. Schnell ist ihm klar, dass mit dem Dorf etwas nicht stimmt, dass ein düsterer Schatten über den Bewohnern liegt - Tiere werden getötet, Menschen verschwinden, vermummte Gestalten lauern in den finsteren Wäldern. Als Johann sich in die Tochter eines Bauern verliebt, beschließt er, mit ihr das Dorf zu verlassen. Doch noch bevor sie verschwinden können, eskaliert die Situation und ein Kampf auf Leben und Tod beginnt ...


4. Jede Hoffnung

Genre Liebesroman
154 Seiten
Noch keine Amazon Leserstimmen

Walter hat Rosi verloren. Nach über vierzig Jahren Ehe. Weil er nicht weiß, was er tun soll, macht er eine Reise. Nicole, seine älteste Tochter, ist skeptisch. Sein Sohn Martin interessiert sich nicht. Und Marie, das Nesthäkchen ist schon vor Jahren abgehauen.
Auf der Insel lernt Walter Gwen kennen. Sie verlieben sich ineinander, der alte Mann aus Deutschland und die junge Frau von Dominica. Sie will eine Zukunft, und er will noch einmal Hoffnung schöpfen.
Es kommt etwas dazwischen. Und keiner weiß, wie es weitergeht.


5. Infam - Die Nacht hat tausend Augen

Nur was für Horror Fans. 
Ab 18 Jahren 
Genre absoluter  Horror
177 Seiten
Taschenbuch 8,99€

Durchschnittliche Kundenbewertung
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)




Leserstimmen
"Handlung absolut eindimensional; nichts außer krankhafter Gewalttätigkeit.
Sprache: primitiv und fehlerhaft (Rechtschreibung, Interpunktion).
Würde dieses Machwerk nicht einmal einem Menschen empfehlen, über den ich mich ganz gewaltig geärgert habe. Hätte Angst, dass er sich über meinen unterirdischen Geschmack amüsiert."

"Krass ist der angesprochene Voyeurismus, mit dem Wegmann sogar ein wenig Gesellschaftskritik in seine Geschichte einbindet, denn es ist egal, was passiert und wie eklig und menschenverachtend es ist, man schaut zu, man bezahlt sogar dafür und selbst wenn einer der Beobachter kurzzeitig Skrupel hat, werden diese doch ganz schnell unter den Teppich gekehrt. Die Faszination ist einfach zu groß und der Reiz des Verbotenen lockt."


"Hat mir leider garnicht gefallen, das Buch ist sehr schlecht geschrieben, wirkt sehr konstruiert und deswegen unglaubwürdig. Außerdem kommt es mir so vor, als hätte der Autor sich ein paar Anregungen zuviel bei seinen Kollegen geholt. Es wird im wesentlichen die gleiche Geschichte erzählt wie in dem Buch "Der Professor" von John Katzenbach: Auch hier geht es um ein Mädchen, das von einem psyopathischen Pärchen gefangengehalten und vor laufender Kamera gefoltert wird. Das einzig neue hier ist der Menschenfresser Sid, der ist aber, so wie alle handelnden Figuren, dermaßen unglaubwürdig, dass keine Spannung aufkommt.
Alles in allem das mit Abstand schlechteste Buch, das ich seid längerer Zeit gelesen habe, wenn ich könnte würde ich 0 Sterne vergeben."

"Alles in allem ein guter Schocker, perfekt für gruselige Leseabende in der dunklen Jahreszeit. Für meinen Geschmack bräuchte es die Sexszene nicht, aber auch das gehört zu Wegmann dazu."

"André Wegmann hat nach seinem gelungenen Roman BLUTWAHN mit dieser Geschichte erneut bewiesen, dass er zu den besten derzeit schreibenden Indie-Autoren im Horror-Genre gehört. Für mich ist er das deutsche Pendant zu dem Amerikaner Jack Kilborn."

"Mit „INFAM die Nacht hat tausend Augen“ ist André Wegmann ein toller Horrorroman gelungen, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und konstant die Spannung hoch hält. Auch wenn einiges für mich vorhersehbar war, hat das dem Buch überhaupt nicht geschadet. Ich vergebe begeisterte 5 von 5 Punkten und eine Leseempfehlung für alle Horrorfreunde, die es gerne etwas heftiger mögen."

"Ich konnte mir erst so gar nicht vorstellen wie man Spannung aufbaut und Horrorbilder in meinen Kopf projeziert, aber das ist dem Autor extrem gut gelungen. Das Buch hat mich wahnsinnig begeistert und ich konnte es nur eine Nacht zwischendurch mal aus der Hand legen, so gefesselt war ich von der Story."

"Die Handlung war so realistisch, das man das Gefühl hatte das könnte jederzeit in deinem unmittelbaren Umfeld passieren. Ich hoffe es gibt keine Nachahmer!!"

Kurzbeschreibung
INFAM - Die Nacht hat tausend Augen

Es könnte alles so perfekt sein. Sarah, Studentin aus Dover im US-Bundesstaat Delaware, ist frisch verliebt und kann auch noch, zusammen mit ihrer Freundin Denise, einen Job als Babysitter unweit der Stadt ergattern. Die beiden jungen Frauen freuen sich auf die gemeinsame Arbeit und der Vater des Kindes macht einen freundlichen, lockeren und charmanten Eindruck. Doch schon bald, nachdem die beiden Frauen alleine sind, geschehen merkwürdige Dinge im Haus. Schnell ist klar, dass außer ihnen und dem 4-jährigen Sid noch jemand auf dem abgelegenen Anwesen sein muss. Jemand, der Hunger hat und nach ihrem Fleisch und Blut giert. Der Abend verwandelt sich in einen Albtraum und in einen brutalen Kampf um das nackte Überleben.



6. Kronjuwel

Genre Kriminalroman
255 Seiten

Durchschnittliche Kundenbewertung
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne: (0)
1 Sterne:
 (2)




Leserstimmen
"Unterhaltsame und spannende Geschichte, wenn auch reichlich phantastisch - aber dafür leicht und flüssig geschrieben.
Habe es preisreduziert erworben - Preis-Leistung ist definitiv o.k. - warum nicht 5 Sterne? Weil die story zu unrealistisch ist - - an vielen Stellen - - aber: ist ja egal. Unterhaltlich ist der "Held" in jedem Fall"

"mir hat weder der Schreibstil noch der Inhalt gefallen. Die Aktionen der Hauptperson sind nur selten nachvollziehbar.
Ich musste mich bemühen das Buch bis zum Ende zu lesen. -Schade für die Zeit.-"

"Das Buch ist gut zu lesen, kurzweilig geschrieben. Die Story ist interessant, wenn auch nicht immer fesselnd. Zum Ende hin wird es dann noch einmal rasant. Fazit, leichte gut verdauliche Kost. Gute drei Sterne"

"Ich bin vielleicht nicht ganz so euphorisch wie meine Vorredner, aber war trotzdem angenehm überrascht von der Geschichte aber vor allem der Erzählweise in diesem Buch. Die Art zu schreiben ist sehr detailverliebt, aber nicht in einem negativen Sinne, sondern dient eher dazu, Umgebungen in Ruhe aufzubauen und auf den Leser wirken zu lassen, was mir persönlich sehr gut gefällt, weil es mich an einen Film oder eine Fernsehserie erinnert. ...Die Erzählung wird nie zu ausschweifend sondern behält immer ein gewisses Tempo bei und lässt sich gut "runter lesen". Ich habe es gekauft, als es gerade für ein paar Tage gratis zur Verfügung stand, aber auch für den Listenpreis von 3€ kann man hier absolut nichts falsch machen. Im Gegensatz zu hunderten wenn nicht tausenden von Titeln hier auf Amazon ist dieses eBook sein Geld tatsächlich wert."

Kurzbeschreibung
Noah Bishop führt kein erfülltes Leben. Seine Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der University of Oregon berührt ihn nicht, noch macht sie es ihm besonders leicht, seine Rechnungen zu bezahlen. Ziellos und mit völlig zerstörten Hoffnungen für seine Zukunft, bietet sich ihm mit einem Mal ein Ausweg, eine Alternative, eine echte Chance. Er nutzt sein Wissen und sein natürliches Talent, um sich endlich das Leben zu ermöglichen, von dem er immer geträumt hat. Immer tiefer gerät er dabei in kriminelle Machenschaften, doch auch als sich sein Weg mit dem einer jungen Mutter kreuzt, deren Tochter von den gleichen Männern entführt wurde, für die er nun Kunstwerke stiehlt und verkauft, ist er zuerst nicht bereit, Zweifel an seinem neuen Leben rütteln zu lassen.
Doch als er schließlich herausfindet, was es wirklich bedeutet, um jeden Preis nach Geld und Respekt zu streben, ist er bereits zu tief im Dickicht krimineller Machenschaften verstrickt, um daraus unbeschadet wieder heraus zu gelangen.
Mit seinem ambitionierten Debüt erzählt Eric Mann in seinem ganz eigenen, frischen Stil vom unbändigen Verlangen, sich zu beweisen und zeigt dabei die Abgründe auf, in die die Verlockungen des Reichtums um jeden Preis führen können.
NEU: Jetzt mit verbesserter Formatierung und Inhaltsverzeichnis, für noch mehr Lesespaß.


7. Das Kellerzimmer

Genre Roman
289 Seiten
Taschenbuch 9,90€
Zwei Leserstimmen
"Die Geschichte dreht sich um Julia, die von ihrem Mann geschlagen und erniedrigt wird, ihm aber hörig ist. In der Nachbarschaft gibt es dann noch Hanna und Elaine, die ebenso ihre Probleme mit dem männlichen Geschlecht haben.
Dazu kommen spannende Verwicklungen der pupertierenden Kinder und dunkle Familiengeheimnisse.
Im ersten Moment erinnert es ein bischen an Desperate Housewives, ist aber deutlich spannender und abgründiger.
Mich hat dieses Buch gefesselt, beim Kindle ist das Buch in vier Teilen erschienen und ich konnte kaum den nächsten Teil abwarten. Selten hat mich ein Buch so gefesselt.
Eine klare Kaufempfehlung !!"

"Leslie M. Milton ist hier ein fabelhafter Blick hinter deutsche Spitzengardinen gelungen. Sehr schön und unvergleichlich böse wird hier anhand der Anwohner einer Strasse in einer Kleinstadt beschrieben, wie tief die Abgründe hinter scheinbar intakten Familienkulissen sein können. Manchmal bleibt einem auch das Lachen im Halse stecken, so treffend sind die Figuren gezeichnet.
Unterhaltsam geschrieben und gut beobachtet, eine klare Kaufempfehlung!"

Kurzbeschreibung
Spannend, schnell und schonungslos. Das Kellerzimmer, ein packender Roman über Liebe, Gewalt, Freundschaft und Verrat.
Neu! Gesamtausgabe der Bestseller-Serie aus dem Sommer 2013!

In der Veilchengasse leben Leute wie du und ich – doch ein Blick hinter die Fassaden der Einfamilienhäuser offenbart wahre Dramen. Lisa wird von Ingmar misshandelt, käme aber nie auf die Idee ihn zu verlassen. Gegenüber plagt sich Hanna mit ihrem untreuen Ehemann herum, der auch vor minderjährigen Auszubildenden nicht zurückschreckt. Und ein paar Häuser weiter versumpft Elaine in ihrer chaotischen Bleibe, die kurz vor der Zwangsvollstreckung steht. Menschliche Abgründe, frühreife Töchter und schlechte Ehen führen drei unterschiedliche Frauen zusammen. Doch kann ihre Freundschaft sie retten?


8. Schwererziehbar

Genre Vulgär, Gewalttätig, aber Unterhaltsam
190 Seiten
Noch keine Amazon Leserstimmen

Kurzbeschreibung
Begleiten Sie Patrick in die Welt der Gesetzlosen.
Erst als Patrick den rostigen Lauf eines alten Gewehres im Mund schmeckte, wusste er, das sein Weg zu tief in diese Welt reichte. Er befindet sich in Gefangenschaft von skrupellosen Grenzschmugglern, die ihn seines illegalen Besitzes entmachten wollen. Zusammen mit seinem besten Freund erlebt er noch nie dagewesene Schmerzen und denkt daürber nach, wie er vom harmlosen Jungen zum Schwerverbrecher wurde.